Römö / Dänemark

Nach unserem Stopp in Sankt Peter Ording hätten wir sehr gerne noch Regina und Franz auf Föhr besucht aber eine Überfahrt mit Ringo hätte uns ca. 180 € gekostet und somit wurde die Planung etwas zu kompliziert und wir sind gleich weiter Richtung Dänemark auf Römö gefahren. Am Campingplatz wurden wir erstmal sehr nett empfangen, die Dänen sind wirklich nette Leute und mögen es gern unkompliziert. Auf dem Campingplatz war nichts los und wir hatten eine entspannte Zeit. Von Badewetter konnte man natürlich nicht sprechen aber wir sind zu dem sehr bekannten Autostrand auf Römö gefahren. Hier sind viele Kiter unterwegs und man sieht richtig viele und große Drachen (siehe Instagramfeed). Der Strand nimmt eine riesige Fläche ein.

Am Campingplatz gab es auch ein richtig tolles Trampolin 🙂

Am nächsten Tag war dann richtig stürmisches Wetter und bei einem Strandspaziergang ist uns aufgefallen, dass die Dänen so suchend über den Strand gelaufen sind. Unsere Vermutung war, dass Sie nach Bernstein suchen und deswegen hab wir auch ein bisschen die Augen aufgemacht.

Ob das wohl Bernstein ist? Leichter als ein Stein ist es schon…

Nach zwei Nächten auf Römö (und der Frage des Mitarbeiters an der Rezeption ob wir denn schon genug von der Sonne haben 😉 ) machen wir uns dann auf den Weg nach Kopenhagen.

Leave a Reply